BKS: Sabotage eines KFC in Hessen

BKS: Sabotage eines KFC in Hessen

Am 24. September 2015 wurde eine anonyme Bekenner_innenmail an die
tierbefreier e.V. weitergeleitet:

In der Nacht vom 17.09. auf den 18.09.2015 hat die ALF das KFC (‚Kentucky Fried Chicken‘) an der Hanauer Landstraße/Autobahnkreisel sabotiert. Als ein Zeichen des Protests gegen einen multinationalen Konzern, der auf grausame Art und Weise Tiere gefangen hält und anschließend tötet, um sie von schlecht entlohnten Arbeiter*innen zu Dumpingpreisen zu verkaufen, wurden Türschlösser verklebt und mehrere Graffiti-Messages an das Gebäude gesprüht. Wir fordern das Beenden der Ausbeutung von Tieren (sowohl menschlich als auch nicht-menschlich) und Zerstörung von Lebensräumen durch Rodung für Plantagen, dessen Ernte an Tiere verfüttert wird.
Animal & Human Liberation now!
Liebe Grüße!

Foto: Mike Mozart, Lizenz: Creative Commons

Es ist nicht die Intention von die tierbefreier e.V., mit bildlichen oder schriftlichen Inhalten zu strafbaren Handlungen aufzurufen. Der Verein führt weder Direkte Aktionen durch noch ruft er zu diesen auf. Es werden lediglich im Rahmen der Informations- und Pressefreiheit Aktionen Dritter weitergegeben. Bekenner_innenschreiben werden unverändert widergegeben, solange darin nicht zu Straftaten aufgerufen wird.