BKS: Buttersäureangriff gegen Deutsches Milchkontor GmbH

BKS: Buttersäureangriff gegen Deutsches Milchkontor GmbH

Am 6. August 2015 wurde eine anonyme Bekenner_innenmail an die
tierbefreier e.V. weitergeleitet:

Ostern 2015 haben wir die Hauptzentrale von „Deutsches Milchkontor GMBH“
(DMK) in Everswinkel mit Buttersäure angegriffen. Wir verspritzen die
stinkende Flüssigkeit im Eingangsbereich des Unternehmens und spritzen
auch eine gute Ladung in das Lüftungssystem. Hoffentlich ist der Gestank
in den gesamten Gebäudekomplex gezogen! Auch ein Auto das auf dem
Firmengelände stand wurde angegriffen. Wir haben die Buttersäure in den
Motorraum laufen lassen.
DMK ist der größte deutsche Molkereikonzern und eine Zusammenlegung von
Humana und Nordmilch. Das Unternehmen ist somit für die massenhafte
Ausbeutung von Kühe und von deren Kindern verantwortlich. Wer Kühe für
die Milchproduktion ausbeutet ist auch für deren Tod verantwortlich.
Milchkühe die nicht mehr genug Milch geben werden ermordet. Auch die
männlichen Kälber werden nach der Geburt umgebracht da sie keinen Profit
bringen. Die weiblichen Kälbchen werden entweder umgebracht oder werden
auch für Milch ausgebeutet. Milch bedeutet immer Gewalt!
DMK ist für all das verantwortlich und solange das Unternehmen Geld an
Tierausbeutung verdient wird die Tierbefreiungsfront Aktionen starten.
Wer nur auf den Profit aus ist muss am Profit getroffen werden!
Keinen Frieden mit der Tierausbeutung!
Milchindustrie abschaffen!
Tierbefreiungfront

Foto: b3d_, Lizenz: Creative Commons

Es ist nicht die Intention von die tierbefreier e.V., mit bildlichen oder schriftlichen Inhalten zu strafbaren Handlungen aufzurufen. Der Verein führt weder Direkte Aktionen durch noch ruft er zu diesen auf. Es werden lediglich im Rahmen der Informations- und Pressefreiheit Aktionen Dritter weitergegeben. Bekenner_innenschreiben werden unverändert widergegeben, solange darin nicht zu Straftaten aufgerufen wird.